Eilmeldung: Meissner Schottenberg-Tunnel dicht

Schließung des Schottenberg-Tunnel in Meissen nach Havarie an Feuerlöschanlage.

Am Freitag, 11. Dezember, gegen 4 Uhr früh stellte die Tunnelbetriebsstelle des Autobahnamtes in Dresden Hellerau eine Havarie an der Feuerlöschanlage des Meissner Schottenbergtunnels fest. Der sofort herbeigerufene Elektriker erkannte, dass eine Verbindungsmuffe zwischen Rohrleitung und Druckerhöhungsanlage beschädigt ist. Sollte es im Tunnel zu einem Brand kommen, steht möglicherweise kein Wasser zur Verfügung. Deshalb wurde der Tunnel in Absprache mit dem Straßenbauamt Meissen um exakt 8.57 Uhr voll gesperrt.

Die beauftragte Wartungsfirma beschafft gerade das Ersatzteil und wird es umgehend einbauen. Über die Wiederöffnung des Tunnels wird umgehend informiert.Der im Mai 2007 für den Verkehr freigegebene Schottenbergtunnel ist Bestandteil der neuen Bundesstraße 101 und dient der Entlastung in der mittelalterlichen Stadt an der Elbe. Der Verkehr wird, aus Richtung Nossen kommend, nach dem Tunnel über die neue Elbbrücke zur Kynastspange geführt. Tunnelbesonderheit ist eine Neigung von fünf Prozent. Damit gilt er als Deutschlands steilster Tunnel.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!