Ein Computer für 14 Schüler

An sächsischen Schulen gibt es durchschnittlich einen Computer für 14 Schüler.

Damit hat sich die PC-Ausstattung in den letzten Jahren sprunghaft verbessert, so das Kultusministerium. Ende der 90er Jahre drängelten sich in Sachsen 108 Schüler vor einem PC-Bildschirm. Seit 2001 wurden 21.400 zusätzliche Schüler-PCs und 3.800 Lehrer-PCs angeschafft und 27.100 Computer erhielten einen Internet-Zugang. Nach den neuen Lehrplänen sollen Schüler im Fachunterricht auch im Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien geschult werden. Arbeit gesucht? – Jetzt neu – Der Stellenmarkt bei SACHSEN FERNSEHENhttp://www.chemnitz-fernsehen.de/ov_kleinanzeigen.php