Ein Dorf in Angst vor Sexgangster

Die Angst vor einem unheimlichen Sexgangster, der möglicherweise bereits seit 2009 in der Region um Falkenau (Landkreis Mittelsachsen) sein Unwesen treibt, wächst.

Am Dienstagabend spielten ein 10-jähriges Mädchen und ein neun Jahre alter Junge unter der Brücke über die Flöha. Die Kinder hatten sich kurz voneinander entfernt, da ging ein Unbekannter auf das Mädchen zu, umklammerte es und griff ihm zwischen die Beine.

Zum Glück kam der Junge wieder hinzu, daraufhin ergriff der etwa 40 Jahre alte, als kräftig beschriebene Mann mit einem Fahrrad in Richtung Kirche die Flucht. Die 10-Jährige blieb körperlich unversehrt. In Falkenau und Umgebung (Stadt Flöha und Oederan) gab es seit 2009 mehrere ähnliche Vorfälle. Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren. Die Kripo prüft mögliche Zusammenhänge.

Quelle: News Audiovision Chemnitz

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar