Ein Herz für Kinder mit „Säggsisch Brod“

Dresden - Anfang Oktober kommt die dritte "Limidded Eddischn" des beliebten "Säggsisch Brod" von Dr. Quendt auf den Markt. Der Süßwarenhersteller hat sich diesmal eine ganz besondere Spendenaktion zugunsten des Kinderarche e.V. einfallen lassen. 

Dominosteine, Christstollen oder Dinkelchen - die Dresdner Firma Dr. Quendt ist für ihre Leckereien weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Ganz besonders in aller Munde – das beliebte Russisch Brot. Doch Dr. Quendt kann nicht nur russisch. Im Oktober bringt das Unternehmen die mittlerweile dritte Auflage des „Säggsisch Brod“ auf den Markt.

Mit lateinischen Buchstaben und natürlich ohne harte Konsonanten, denn die kommen ja im Sächsischen nicht vor. Dafür sind in der diesjährigen „Limiddid Eddischn“ kleine Herzchen zu finden. Der Grund dafür ist eine ungewöhnliche Spendenaktion zugunsten des Kinderarche e.V.

„Säggsisch Brod“ futtern für den guten Zweck. Die Kinderarche begleitet, unterstützt und hilft jungen Menschen und Familien in über 40 Einrichtungen in Sachsen.

Wer mithelfen will, einfach ein Foto machen, auf dem das Herz und die Tüte mit drauf ist, und auf einem sozialen Netzwerk wie Instagram oder Facebook posten. Ganz wichtig ist der Hashtag #herdserweechnd, damit Dr. Quendt das Foto auch findet.

Bis zu 5000 Euro hofft man, auf diese Weise am Ende als Spende an die Kinderarche überweisen zu können.