Ein Knaller folgt dem Nächsten

Chemnitz- Schließt sich ein Kapitel, öffnet sich ein Neues. Um dies gebührend zu feiern, wurde auch zum diesjährigen Jahreswechsel der Himmel bunt verziert.

In der Chemnitzer Innenstadt versammelten sich dafür kleine und große Feuerwerk-Fans. Egal ob auf dem Marktplatz oder weit in der Ferne, das Schimmern der Feuerwerkskörper begrüßte 2020. Doch der Jahreshöhepunkt endete nicht bei jedem Chemnitzer mit buntem Feuerwerk und einem Neujahrskuss.

In der Brückenstraße hatte die Polizei und Feuerwehr noch zu tun, da im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses Unbekannte an drei Müllcontainern ein Feuer entfachten. Die Feuerwehr löschte das Feuer umgehend. Verletzt wurde dabei niemand. Angaben zur Höhe des Sachschadens sind derzeit noch unbekannt. Dies war jedoch nicht der einzige Feuerwehreinsatz an diesem Abend. Auch in der Dr.-Salvador-Allende-Straße fing ein Balkon Feuer, aufgrund eines Feuerwerkskörpers. Auch in diesem Fall konnte Schlimmeres verhindert werden.

Das alljährige Feuerwerk hinterließ auch 2020 seine Spuren. Aus diesem Grund machten sich wieder unzählige, fleißige Bienchen aus Chemnitz auf den Weg, um aufzuräumen. 24 Mitarbeiter vom städtischen Reinigungsdienst, 5 kleine und 1 große Kehrmaschine und 12 Kleintransporter kamen dabei zum Einsatz. Angefangen im Zentrum arbeitete sich das Team bis zum Theaterplatz vor.  Im Vergleich zu den vergangenen 5 Jahren sei laut Säuberungs-Beauftragten weniger kleiner Müll produziert wurden. Dieser sei besonders aufwändig zu entfernen. Natürlich freut sich die Stadt auch darüber, wenn ihre Einwohner bei übrigen Müll-Resten mit anpackt.

Neues Jahr, neues Glück. Ob die guten Vorsätze diesmal eine Chance haben? Wir drücken allen die Daumen.