Ein Mann und eine Handvoll Anzeigen

Eine Handvoll Anzeigen bekam am Sonntagabend ein 29-jähriger Chemnitzer.

Polizisten haben auf der Paul-Bertz-Straße einen BMW kontrolliert. Der Mann konnte keinen Führerschein vorweisen. Er ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Außerdem ist der 29-Jährige bereits Mitte Januar 2012 „schwarzfahrend“ erwischt worden.

In den zurückliegenden vier Jahren hatte der Mann insgesamt fünf Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bekommen, nun stand die 6. an.

Zudem hat der 29-Jährige nicht nur ohne Fahrerlaubnis, sondern auch unter Drogen hinterm Lenkrad gesessen. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme stand daraufhin für den Mann an.
Der von ihm gefahrende BMW war nicht zugelassen und nicht pflichtversichert.

Die am Auto angebrachten Kennzeichentafeln gehören an einen Transporter. Von dem waren sie Ende Januar 2012 in Röhrsdorf gestohlen worden.

Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte der 29-Jährige zu Fuß nach Hause gehen.