Ein Quadratmeter Sachsen kostet im Durchschnitt 29,-Euro

Bauland in Sachsen hat im vergangenen Jahr bis zu 4899 Euro pro Quadratmeter gekostet.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wurde der Spitzenpreis in Dresden erzielt. Insgesamt gab es über 4000 Flächenverkäufe, dabei wechselten fast 10 Millionen Quadratmeter an unbebauten Flächen den Besitzer. Der Durchschnittspreis lag bei von 29 Euro. Tatsächlich variierte der Quadratmeterpreis zwischen 10 Cent und dem Spitzenwert in Dresden. 

++
Tolle Schnäppchen finden Sie unter den DRESDEN FERNSEHEN Versteigerungen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar