Ein Schwerverletzter bei Crash zwischen Straßenbahn und Pkw in Dresden-Gruna

Der Fahrer wird im Autowrack eingeklemmt und muss von der Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer muß ins Krankenhaus, ein Kind wird leicht verletzt. +++

Schwerer Unfall zwischen einer Straßenbahn der Linie 2 und einem Pkw am Dienstagabend in Dresden: Der Fahrer eines Renault Megane übersieht gegen 19.00 Uhr auf der Stübelallee in die Müller-Berset-Straße beim Abbiegen vermutlich eine Straßenbahn der Linie 2. Es kommt zum Zusammenstoß, dabei schiebt die Tram den Pkw noch etwa 30 Meter weit vor sich her. Vier Insassen des Renault, darunter ein Kind, werden schwer verletzt und kommen ins Krankenhaus.

Der Fahrer wird im Autowrack eingeklemmt und muss von der Feuerwehr unter Einsatz hydraulischer Rettungsgeräte aus seiner Lage befreit werden. Zwei weitere Kinder und eine Frau, die im Auto saßen, wurden vorsorglich untersucht. Der Straßenbahnfahrer erleidet einen Schock. Die Stübelallee ist zeitweise gesperrt. Alarmiert wurden der Hilfeleistungszug der Feuerwache Neustadt, der Löschzug der Feuerwache Striesen ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Rettungswagen.

Quelle: Audiovision, Feuerwehr Dresden

 

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar