Ein Spendenlauf in Dresden gegen Multiple Sklerose

Wer an Multiple Sklerose erkrankt, endet im schlimmsten Fall im Rollstuhl. Damit den Erkrankten besser geholfen werden kann, organisiert ein Betroffener in Dresden einen Spendenlauf. +++

Das ist Steve Luhn. In seiner Freizeit agiert er als Schiedsrichter.
Auch in Dresden pfeift er Fußballspiele wie das des VfB 90 Dresden gegen die SG Weißig.

Der gebürtige Thüringer ist froh, dass er seiner Leidenschaft als Schiri nachgehen kann, denn 2008 bekam er die Diagnose „MS“. Multiple Sklerose – eine Krankheit mit vielen Gesichtern.

Ein Jahr vor dem Befund merkte Steve Luhn, dass mit ihm etwas nicht stimmt.

Interview mit Steve Luhn, er ist an Multiple Sklerose erkrankt (im Video)

Darauf folgten anderthalb Monate Krankenhausaufenthalt bis die Diagnose „Multiple Sklerose“ fest stand.

Die Ärzte ließen den heute 20-jährigen mit der Diagnose alleine. Was MS bedeutete und vor allem was die Krankheit für seinen Sport bedeutete, konnten Sie ihm damals nicht sagen.

Doch Steve Luhn pfiff auf die Ignoranz der Ärzte und setzte alles daran selbst aufzuklären.

In Dresden will er das nun mit einem Spendenlauf.

Am 30. Mai soll dieser in der sächsischen Landeshauptstadt starten – zum Welttag der MS.

Interview mit Steve Luhn,er ist an Multiple Sklerose erkrankt  im Video

Nicht nur die SG Dynamo Dresden sind mit im Boot. Aus der Stadt kam auch schon die Zusage der Dresden Monarchs und der Dresdner Eislöwen.

Interview mit Matthias Broda, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen (im Video)

Wo genau der Lauf in Dresden Ende Mai starten wird, ist noch ungewiss. Verschiedene Laufstrecken werden momentan geprüft.

Das Rahmenprogramm für den Spendenlauf soll dann auf der Prager Straße in Dresden statt finden.

Dabei sollen verschiedene Sachwerte versteigert werden. Darunter zum Beispiel dieses Buch von Oliver Kahn, ein signiertes Trikot der Springreiterin Meredith Michaels Beerbaum und auch die aktuelle DVD des Komedyduos Mundstuhl kommt unter den Hammer.

Die Erlöse werden an das Deutsche Zentrum für MS im Kinder- und Jugendalter gespendet.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!