Ein Spitzenspiel wartet auf die Chemnitzer

Am 9. Spieltag treten die NINERS zum Spitzenspiel der 2. Liga-Süd beim Aufstiegs-Mitfavorit 1.FC Kaiserslautern an.

Die Basketball-Abteilung des Breitensport-Vereins steht in der Pfalz zumeist im Schatten der großen Fußballer. Doch diese Saison verbindet beide ein gemeinsames Ziel: Der Aufstieg in die jeweilige Bel Étage .
Jenes Ziel hatten sich auch die Chemnitz 99ers vor Saisonbeginn auf ihre Fahnen geschrieben. Doch nach 2 Niederlagen in den ersten 6 Spielen schien der große Traum in weite Ferne gerückt. Hilflos mussten Akteure und Fans mit ansehen, wie die Konkurrenten aus Kaiserslautern und Bayreuth ohne Niederlage davon zogen.

Doch mittlerweile stehen die Zeichen wieder etwas anders und wecken neue Hoffnungen bei Harris, Braun und Co. Denn am vergangenen Wochenende mussten die Lauterer ihre erste Saisonniederlage einstecken.
Völlig überraschend verlor das Team von Trainer Uwe Sauer beim Aufsteiger KICKZ München. Überraschend deshalb, weil die Pfälzer bis dato alle Pflichtspiele mit mindestens 20 Punkten Vorsprung gewinnen konnten. Dass ausgerechnet München zum Stolper-stein für den souveränen Tabellenführer werden sollte, hätte sich nicht einmal die Konkurrenz erträumt. Doch in dieser Liga ist scheinbar alles möglich, was schon die NINERS vor 2 Wochen bei ihrer Niederlage in München erfahren mussten. 

Hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Bayreuth lauern Kaiserslautern, Heidelberg und Jena mit nur einer Niederlage, dicht gefolgt von Chemnitz und Langen, die sich auch nur eine Pleite mehr leisteten. Interessanterweise haben diese 6 Topteams bisher noch nicht gegeneinander gespielt. Das Spiel der NINERS in Kaiserslautern bildet also nur den Auftakt für eine wahre Serie an Topduellen. Was wäre besser, als gleich zu Beginn der heißen Phase einen Sieg einzufahren? 

Doch beim Tabellen-2. wird diese Aufgabe besonders schwer.
Die Basketballer des FCK fegten bisher jeden Gegner mit rund 30 Punkten Differenz aus der eigenen Halle. Die NINERS hingegen kassierten bereits 2 Auswärtspleiten und Kaiserslautern war eh noch nie ein gutes Pflaster – 4 Niederlagen setzte es in 4 Jahren Zweitligazugehörigkeit. Doch jede Serie reißt einmal und welcher Zeitpunkt könnte besser sein, als der kommende Sonntag? Zumal diesmal ca. 30-50 Chemnitzer Fans den langen Trip in die Pfalz auf sich nehmen und die Niners stimmgewaltig unterstützen werden! Ein Sieg wäre eine kleine Überraschung aber auch die große Chance zur endgültigen Rückkehr in ein spannendes Aufstiegsrennen.

TERMIN: 1. FC Kaiserslautern vs. Chemnitz 99ers, Sonntag, 19.11.06, 18.00 Uhr, Kaiserslautern

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar