Ein Sturz mit Folgen

Chemnitz – Ein 30-Jähriger hat am Freitag nach einem Sturz mit einer Kawasaki gleich mehrere Anzeigen kassiert.

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild

Der Mann war gegen 19 Uhr auf der Irkutsker Straße im Chemnitzer Ortsteil Kappel unterwegs. Laut Polizei musste er auf Grund eines entgegen kommenden Pkw Toyota an einer Fahrbahnverengung stark abbremsen. Dabei verlor er die Kontrolle über das Krad, stürzte und verletzte sich leicht. Beim Fallen stieß er noch gegen den Pkw. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. I

m Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Kradfahrer offensichtlich nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war und keine Pflichtversicherung für das Motorrad bestand. Zudem war am Motorrad ein Kennzeichen angebracht, welches für ein anderes Fahrzeug erteilt worden war. Ein Drogenvortest beim 30-Jährigen reagierte positiv, eine Blutentnahme erfolgte.