Ein tierischer Polizeieinsatz

Chemnitz- Ein nicht alltäglicher Notruf eines Mannes ging am Montagabend, gegen 21.20 Uhr, in der Chemnitzer Rettungsleitstelle ein.

 

Der Anrufer hatte in der Marschnerstraße eine größere Schlange gesichtet. Daraufhin rückten Beamte nach Helbersdorf aus. In einem Gebüsch stießen sie dann auf eine etwa 1,50 Meter große Königspython. Die Polizisten „umstellten“ das Kriechtier und machten eine weitere Flucht somit unmöglich. Letztlich übernahm ein Verantwortlicher des Chemnitzer Tierheims die Python.

Ob sie ausgesetzt worden war oder ihrem Besitzer entwichen ist, kann noch nicht gesagt werden.