Einbahnstraßenregelungen durch Schneemassen

Tiefbauamt und ASR haben am Mittwoch weitere Schritte bei der Beräumung der enormen Schneemassen im Stadtgebiet beraten.

So werden ab Donnerstag in einigen Gebieten so genannte unechte Einbahnstraßen eingerichtet, ab Anfang kommender Woche zusätzliche Parkplätze eingerichtet, um Nebenstraßen zu räumen.

Zudem wurden für den Fall weiterer Schneefälle Lagerplätze für die Neuschneemengen bestimmt.

Vor der Räumung weiterer Nebenstraßen sollen zunächst ab Montag Stellflächen auf Hauptstraßen wieder freigeräumt werden. In aller Regel ist dies nicht mehr mit Großräumfahrzeugen möglich. Meist muss der Schnee durch Bagger und weiteres Räumgerät beseitigt werden.

Vorgesehen ist dies in der kommenden Woche für den Kaßberg auf der Ahornstraße, wo etwa 50 Stellplätze freigeräumt werden sollen. Stehen diese als Ausweich zur Verfügung, kann anschließend die untere Barbarossastraße beräumt werden. Vorgesehen ist dies auf auch der Limbacher Straße zwischen Reichsstraße und Ernst-Heilmann-Straße, um im Anschluss schrittweise die Nebenstraßen zu reinigen.

Auf der Straße Usti nad Labem wird ebenfalls nächste Woche der Parkplatz zwischen Carl-Hamel-Straße und Südring geräumt. Anschließend wird für Straße Usti nad Labem selbst ein Parkverbot eingerichtet, um diese zu beräumen. Der Parkplatz steht dann als Ausweich zur Verfügung. Derzeit wird der CFC-Parkplatz an der Planitzwiese geräumt, um auch dort Parkflächen für den Sonnenberg bereitzustellen. Dann können auch dort schrittweise die umliegenden Nebenstraßen geräumt werden.

Zudem sollen auf der Frankenberger Straße zwischen Margarethenstraße und Hohlweg Parkflächen am Straßenrand freigeräumt, um auch dort Ausweichplätze für das Beräumen der dortigen Nebenstraßen zu schaffen.

Einbahnstraßenregelungen ab Donnerstag

Darüber hinaus werden um, den Verkehsfluss aufrecht zu erhalten und Begegnungen zu minimieren, so genannte “unechte Einbahnstraßen” eingerichtet, in die nur noch in eine Richtung eingefahren werden kann.

Am Straßenrand parkende Fahrzeuge können aber in beide Fahrtrichtungen geparkt stehen bleiben. Dies betrifft die folgenden Straßen, die Einrichtung beginnt am Donnerstag, 30.12.2010 und wird schrittweise umgesetzt:

– Kochstraße und Gustav-Adolf-Straße (keine Einfahrt von der Limbacher Straße)
– Schiersandstraße (nur noch Einfahrt von der Limbacher Straße) Bersarinstraße (Yorkgebiet, keine Einfahrt von der Fürstenstraße)
– Clara-Zetkin-Straße (keine Einfahrt von der Reitbahnstraße)
– Göbelstraße (Schönau, keine Einfahrt von der Dieselstraße)
– Hilbersdorfer Straße (keine Einfahrt nach der Orthstraße)
– Helmholtzstraße zwischen Frankenberger Straße und Zeißstraße (keine Einfahrt von der Zeißstraße)
– Ludwig-Richter-Straße zwischen Wilhelm-Weber-Straße und Helmholtzstraße (keine Einfahrt nach der Wilhelm-Weber-Straße)
– Franz-Wiesner-Straße (keine Einfahrt von der östlichen Zufahrt / Glösaer Straße)

In den zur Beräumung vorgesehenen Straßen werden ab Donnerstag Haltverbote ausgewiesen, die durch den Zusatz “Zur Schneeräumung” gekennzeichnet sind. Fahrzeughalter haben dann drei volle Tage Zeit, ihre Pkws auf die genannten Ausweichparkflächen umzuparken.

Am Tag der vorgesehenen Beräumung ist dann das Ordnungsamt im Einsatz, um die Halter noch verbliebener Fahrzeuge zu ermitteln und den Abtransport zu veranlassen.

Schneedepots ausgewiesen

Für den abtransportierten Schnee wurden durch das Grünflächenamt Ablagerungsflächen ausgewiesen.

Darunter finden sich der grünzug entlang der Augustusburger Straße, der Platz an der Kreuzung Dresdner / Frankenberger Straße und Teile des Concordiaplatzes, die derzeit nicht als Spielfläche genutzt werden.

Zudem werden Sportplätze von Schulen als Schneedepots bereitgestellt, so am Wilhelm-André-Gymnasium und dem Karl-Schmitt-Rottluff-Gymnasium, um die Situation auf dem Kaßberg zu entspannen.

Hallendächer werden weiter beräumt

Bis zum Einbruch der Dunkelheit wird die Sachsenhalle am Mittwoch soweit vom Schnee beräumt sein, dass das geplante Hallenfußballturnier am Donnerstagabend stattfinden kann.

Bis zum Sonntag arbeiten Feurwehr und beauftragte Räumdienste weiter an der Beräumung der Hallen im Sportforum. Einsatzwerpunkt der Räumkräfte ist zudem die Sporthalle des Gymnasiums Einsiedel.

Die Schulturnhallen bleiben bis einschließlich Montag geschlossen, dann wird neu beraten, wann der Sportunterricht wieder aufgenommen werden kann.

Bei Gebäuden in Privatbesitz weisen Feuerwehr, Ordnungsamt und Bauaufsicht nochmals eindringlich darauf hin, dass die Eigentümer die jeweilige Schneelast kontrollieren und wenn notwendig entsprechende Maßnahmen ergreifen müssten.
 
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!