Einblick in die Mobile Jugendarbeit

Am Mittwoch lädt das Alternative Jugendzentrum Chemnitz zu einem Tag der offenen Tür ein.

Von 14 bis 18 Uhr können sich Interessierte dabei über das Projekt „Mobile Jugendarbeit Mitte“ in den Räumen auf dem Sonnenberg an der Dresdner Straße 38 informieren.

Den Besuchern soll ein Einblick in die bisher geleistete Arbeit, sowie in zukünftige Projekte und Ideen gegeben werden.

Interview: Frank Rothe, Dipl. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge

Die Angebote sind dabei breit gefächert. So werden unter anderem sportliche und kulturelle Aktivitäten mit den Jugendlichen durchgeführt.

Ebenso unterstützen die ausgebildeten Sozialarbeiter die jungen Erwachsenen bei der Wohnungssuche und helfen bei schwierigen Behördengängen.

Die Streetworker übernehemen dabei eine Art Übersetzungsfunktion, da viele junge Menschen oft Schwierigkeiten mit der Behördensprache haben.

Interview: Frank Rothe, Dipl. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge

Die „Mobile Jugendarbeit Mitte“ ist ein Projekt, welches von der Stadt Chemnitz gefördert wird.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar