Einbrecher greift Mann mit Hammer an

Leipzig -  Mit einem Hammer bewaffnet hat sich ein 45-jähriger Einbrecher erst Zugang zu einem Mehrfamilienhaus verschafft und dann einen 39 Jahre alten Bewohner im Treppenhaus damit angegriffen. Dieser konnte den Überfall abwenden und blieb unverletzt. Der Anwohner konnte den Angreifer außerdem an der Flucht hindern. Die Polizei nahm den 45-Jährigen anschließend fest. 

Ein 39 Jahre alter Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Leipziger Stadtteil Neustadt/Neuschönefeld wurde in der Nacht zu Dienstag Opfer eines Hammer-Angriffs. Nachdem der Mann ungewöhnliche Geräusche aus dem Treppenhaus gehört hatte, entschied er sich dort einmal nach dem Rechten zu sehen und begegnete einem unbekannten, 45 Jahre alten Mann auf der Treppe. Als der Anwohner den Eindringling daraufhin ansprach, holte der mutmaßliche Einbrecher mit einem Hammer aus, um auf den Mann einzuschlagen. Dieser konnte den Angriff jedoch glücklicherweise abwehren und blieb unverletzt.

© Sachsen Fernsehen

Nach einer Rangelei gelang es dem 39-jährigen sogar den Angreifer festzuhalten und an der Flucht zu hindern. Vermutlich hatte sich der Mann mit Hilfe des Hammers zuvor Zugang zum Keller des Hauses verschafft. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen anschließend festnehmen. Gegen ihn wurden Ermittlungen aufgrund des Diebstahl-Verdachts und der versuchten gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.