Einbrecher in Moritzburg festgenommen

Am Mittwochmittag nahmen Polizeibeamte zwei Männer im Alter von 23 und 24 Jahren vorläufig fest. Das Duo war zuvor in ein Moritzburger Einfamilienhaus eingebrochen. +++

Der Bewohner eines Hauses an der Kötzschenbrodaer Straße in Moritzburg bemerkte am Mittwochmittag einen Einbruchsversuch in sein Gebäude. Er informierte die Polizei. Die eintreffenden Polizeibeamten stellten auf dem Grundstück einen Peugeot älteren Baujahrs fest.
 
Als sie das Grundstück betraten, flüchteten die Einbrecher in diesem Peugeot und fuhren durch den Grundstückszaun auf die Kötzschenbrodaer Straße. Dabei gab ein Polizeibeamter mit seiner Dienstwaffe mehrere Schüsse auf den flüchtenden Peugeot ab. Die Einbrecher kamen in der Folge nicht weit. Wenige Meter weiter fuhren sie sich fest und flüchteten zu Fuß in Richtung des Moritzburger Waldes. Durch den Einsatz eines Diensthundes nahmen Polizeibeamte das Duo letztlich im Bereich eines Moritzburger Campingplatzes vorläufig fest.

Dabei stellten die Beamten bei dem 23-Jährigen eine leichte Schussverletzung im Oberschenkel fest. In dem verlassenen Fahrzeug stellten Einsatzkräfte unterdessen das Diebesgut aus dem Einbruch sicher. Es handelte sich dabei um Heimelektronik und Bargeld. Zudem befanden sich an dem Fahrzeug Kennzeichen, die am vergangenen Montag von einem Audi an der Leisniger Straße in Dresden gestohlen wurden. Die Dresdner Polizei ermittelt. Routinemäßig wird in diesem Zusammenhang auch die Rechtmäßigkeit der Schusswaffenanwendung geprüft.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!