Einbrecher randaliert in Autohaus – 30.000 Euro Schaden

Ein 28-jähriger Einbrecher schlug erst einen Wachmann und brach dann in das Autohaus auf der Dohnaer Straße ein. Dort beschädigte er Autos und Motorräder. Der Schaden beträgt rund 30.000 Euro. +++

Der Mann griff unvermittelt den Wachmann an und verletzte ihn. Danach schlug er die Eingangstür des Autohauses ein und rannte in den Verkaufsraum. Dort beschädigte er mehrere Autos und warf Motorräder um. Der Schaden beträgt nach ersten Erkenntnissen rund 30.000 Euro.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten konnten den Mann überwältigen und vorläufig festnehmen. Ein Alkohol- und Drogenschnelltest ergab keine entsprechenden Beeinträchtigungen. Sein Motiv ist gegenwärtig noch unklar. Zurzeit ist der 28-Jährige in medizinscher Betreuung.

Quelle: Polizei Dresden