Einbrechern vorbeugen

Chemnitz- In der dunklen Jahreszeit haben Einbrecher teilweise ein leichtes Spiel. Denn noch zu viele Wohnungen und Eigenheime sind nicht ausreichend geschützt. Was man tun kann, um Täter abzuschrecken, hat uns die polizeiliche Beratungsstelle verraten.

präventive Tipps der Polizei

  • Überprüfen Sie Fenster und Türen, ob diese richtig verschlossen sind.
  • Signalisieren Sie Anwesenheit. Bitten Sie die Nachbarn, den Briefkasten bei längerer Abwesenheit zu leeren und den eventuellen Schnee zu räumen.
  • Lassen Sie Rollläden, Lampen und Radio/Fernseher über eine Zeitschaltuhr oder App regelmäßig an- und ausschalten.
  • Alarmanlagen (geprüfte und zertifizierte Anlagen) schrecken Täter ab und können im Einbruchsfall Nachbarn (rote Außenblitzleuchte und Sirene) sowie Wachschutzdienste alarmieren.
  • Hinterlassen sie auf Ihrem Anrufbeantworter keine Angaben zu Ihrem Verbleib.
  • Posten Sie vorab nicht auf Facebook, Twitter und Instagram Ihren Zielort und Ihre Abwesenheit.
  • Bewahren Sie Wertgegenstände sicher auf, am besten in einem zertifizierten Wertschutzbehältnis oder einem Bankschließfach.
  • Gartenmöbel, Mülltonnen oder Leitern erleichtern Eindringlingen den Zugang zu Obergeschossen, diese sollten angeschlossen oder sicher verwahrt werden.
  • Informieren Sie umgehend die Polizei, wenn Sie in Ihrem Wohnumfeld ungewöhnliche Begebenheiten oder verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge feststellen.

Quelle: Polizei Chemnitz

Kontakt der Polizeilichen Beratungsstelle

Brückenstraße 12 in Chemnitz (Zimmer 124)
Telefon: 0371/3872990
E-Mail: beratungsstelle.pd-c@polizei.sachsen.de

Sprechzeiten

Dienstag und Donnerstag

9:00-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uhr