Einbruch der Besucherzahlen in Leipziger Freibädern

Von wegen „Badevergnügen“ – Aufgrund des bis jetzt eher wechselhaften und vor allem kühlen Sommers beklagen die Freibäder in Leipzig einen massiven Besucherschwund. Im Vergleich zum Vorjahr stürzte sich bisher nur knapp ein Drittel der Badewilligen in die Fluten. +++

In Zahlen ausgedrückt: Bis zum heutigen Tag kamen rund 55.000 Besucher in die Bäder der Messestadt – 2010 waren es noch 138.000 Menschen.

Die Betreiber hoffen jetzt auf den August, der laut Meteorologen wesentlich freundlicher werden soll.