Einbruch mit Folgen am Sonnenberg

Bei einem Einbruch mit Diebstahl beläuft sich der Schaden auf ca. 25 000 Euro.

Am Montag wurde der Polizei mitgeteilt, dass an der Planitzwiese ein Ford-Transporter ungewöhnlich abgestellt ist. Die vor Ort eingesetzten Beamten stellten fest, dass das Fahrzeug vermutlich mehrere kleine Bäume und ein Verkehrszeichen gerammt hatte. Ein Fahrer konnte nicht festgestellt werden. Die Überprüfung des Transporters ergab, dass es sich um ein Fahrzeug eines Vereins auf der Reinhardtstraße handelt. Bei der Kontrolle dessen Anschrift stellten die Beamten fest, dass in die Vereinsräume eingebrochen worden war. Die Täter hatten sich gewaltsam Zutritt in die Räume verschafft, mit vorgefundener Farbe mehrere Wände beschmiert und Feuerlöscher entleert. Mitgenommen haben die Eindringlinge zwei Flachbildschirme, zwei Computerboxen, eine PC-Maus und mehrere Fahrzeugschlüssel. Während der Ermittlungen am Tatort wurde bekannt, dass ein an der Planitzwiese eingesetzter Fährtenhund einen zweiten Transporter aufgefunden hat. Dieser gehört ebenfalls zum Fahrzeugbestand des Vereins. Dieser stand an der Forststraße, gleichfalls unfallbeschädigt. Mit diesem war zwischen Forststraße und Zeisigwaldschänke ein Telefonmast umgefahren worden, wodurch die Telefonleitung riss. Beide Transporter wurden sichergestellt, um sie kriminaltechnisch zu untersuchen. Die Ermittlungen zum Einbruch in die Vereinsräume sowie zu den beiden Verkehrsunfällen mit anschließender Unfallflucht dauern an. Der Gesamtstehlschaden einschließlich der zwei Fahrzeuge beläuft sich auf rund 25 000 Euro, der Sachschaden auf ca. 2000 Euro.