Einbruch und Brand

Die Leipziger Feuerwehr musste in der Nacht zum Donnerstag gleich zweimal ausrücken.

Fall 1
In der Nach von Mittwoch zu Donnerstag drangen unbekannte Täter in ein Sanitätshaus in der Selliner Straße in Grünau ein. Dabei hebelten sie mehrere Bürotüren auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Sie legten im Büro Feuer und flüchteten dann unerkannt mit einigen gestohlenen Computern. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte Schlimmeres verhindern. Es entstanden jedoch erhebliche Schäden in bislang unbekannter Höhe. Außerdem wurden mehrere Stockwerke des Gebäudes stark verrußt.

Fall 2
Am Donnerstagmorgen, gegen 04:30 Uhr, brannte in der Seestraße in Lausen-Grünau ein seit zwei Jahren nicht mehr genutzter Bauwagen auf einem Campingplatz vollständig ab. Spuren deuten darauf hin, dass zuvor durch unbekannte Täter in den Bauwagen eingebrochen worden war. Anschließend setzten die Täter alte Schränke im Bauwagen in Brand. Ob auch Gegenstände aus dem Bauwagen entwendet wurden, ist noch unklar. Über die Höhe des entstandenen Schadens können ebenfalls noch keine Angaben gemacht werden.

Unter gleicher Adresse wurde in der Nacht auch in das Verwaltungsgebäude sowie in vier angrenzende Garagen eingebrochen. Dabei hebelten die Täter neben der Eingangstür auch mehrere Bürotüren auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten. Nach einem ersten Überblick entwendeten die Täter eine Wanduhr, ein Paar Damenturnschuhe sowie den Schlüssel zu einem Bungalow des Campingplatzes. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Tatzusammenhang zwischen dem Einbruch in den Bauwagen und das Verwaltungsgebäude ist nicht auszuschließen und wird geprüft.

Zeugen, die zu den Einbrüchen sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 01 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 2234 zu melden.