Einbruchserie in Leipziger Wohnungen

Zwischen Dienstagmittag und Mittwochnacht kam es in Leipzig zu mehreren Einbrüchen. Drei davon fanden in unmittelbarer Nachbarschaft in der Südvorstadt statt.

Fall 1:
Tatzeit: 10.08.2010, 11:00 Uhr – 11.08.2010, 03:25 Uhr
Tatort: Arthur-Hoffmann-Straße, Leipzig-Südvorstadt
Der 39-jährige Mieter verließ gegen 11:00 Uhr am Dienstag seine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Arthur-Hoffmann-Straße. Nachdem er zurück kam musste er laut Polizei feststellen, dass durch bisher unbekannten Täter der Kantenriegel seiner Wohnungstür gezogen und die Räumlichkeiten betreten wurden. Entwendet wurden Bargeld und ein Laptop. Der Schaden liegt bei ca. 2.000 Euro.

Fall 2:
Tatzeit: 11.08.2010, 07:15 Uhr – 17:40 Uhr
Tatort: Kantstraße, Leipzig-Südvorstadt
Als der 31-jährige Mieter gegen 17:40 Uhr seine Wohnung betrat musste er feststellen, dass ein bisher unbekannter Täter eingebrochen war. Die Wohnungstür wurde aufgetreten und die Räumlichkeiten durchsucht. Neben Computertechnik fehlt auch eine Spiegelreflexkamera. Ebenso stahl der Dieb einen organgefarbenen Koffer, mit dem er offenbar das Diebesgut abtransportierte. Der Schaden hier wird mit ca. 1.600 Euro angegeben.

Fall 3:
Tatzeit: 11.08.2010, 08:30 Uhr – 17:15 Uhr
Tatort: Kantstraße, Leipzig-Südvorstadt
Ein unbekannter Täter öffnete auch hier gewaltsam die Wohnungseingangstür, betrat danach die Räumlichkeiten und durchsuchte sämtliche Behältnisse. Eine Geldkassette mit Sparbüchern, ein Laptop, Wohnungsschlüssel und EC-Karten waren die Beute, die der Täter mitgehen ließ. Der Schaden wird mit ca. 1.200 Euro angegeben.

Fall 4:
Tatzeit:11.08.2010, 08:00 Uhr – 12:00 Uhr
Tatort: Neustädter Straße, Leipzig-Neustadt-Neuschönefeld
Gewaltsam öffnete der unbekannte Täter die Doppelflügeltür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus und gelangte auf die Weise in die Räumlichkeiten einer WG. Während einer der Mieter noch anwesend war, aber in seinem Zimmer schlief, wurde das Zimmer einer 24-jährigen Mitbewohnerin durchsucht. Ein Laptop und Bargeld nahm der Dieb mit sich und verschwand unbemerkt. Der Schaden wird mit ca. 1.400 Euro angegeben.

Die Ermittlungen wurden durch die Kripo aufgenommen. Dabei steht neben der Spurenauswertung und Vernehmungen auch die Klärung der Frage im Vordergrund, ob es zwischen den Einbrüchen einen Zusammenhang gibt.