Einbrüche in Einfamilienhäuser

Gleich mehrere Einfamilienhäuser im Leipziger Norden wurden am Dienstag von Einbrechern heimgesucht.

Die Täter nutzten die Abwesenheit der Einwohner aus, um ihre kriminelle Energie umzusetzen.

Fall 1:
In der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 17:00 Uhr hebelte ein unbekannter Eindringling ein Fenster an der Rückseite des Hauses in der Wöbbeliner Straße, Leipzig-Lindenthal, auf. Er durchsuchte alle Zimmer und das Mobiliar. Anschließend verschwand er mit 600 Euro, ungefähr zehn Armband- und Taschenuhren sowie diversem Schmuck, wie Halsketten und Ohrringen. Der Eigentümer (62) erstattete Anzeige. Sowohl die Höhe des Diebstahl- als auch die des Sachschadens sind derzeit noch nicht bekannt.

Fall 2:
Ebenfalls durch Aufhebeln eines rückwärtig gelegenen Fensters drang hier ein Unbekannter ein. Die Bewohnerin (48) hatte gegen 06:30 Uhr ihr Haus in der Dennewitzer Straße, Leipzig- Lindenthal, verlassen und musste bei ihrer Rückkehr gegen 19:00 Uhr den Einbruch feststellen. Sie verständigte sofort die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass alles durchwühlt worden war und Bargeld, Goldschmuck und diverse DDR-Münzen fehlten. Der genaue Schaden wird nachgereicht.

Fall 3:
Gegen 17:30 Uhr rief eine Geschädigte (45) aus Leipzig-Wiederitzsch die Polizei um Hilfe. Auch in ihr Haus in der Fichtesiedlung sie hatte es gegen 7:15 Uhr verlassen war eingebrochen worden. Kripobeamte fanden die Terrassentür aufgehebelt vor, so konnte der Täter einsteigen. Auch hier wurden wieder alle Zimmer und Behältnisse durchsucht. Mitgenommen hatte der Einbrecher Gold- und Silberschmuck, Armbanduhren, eine Digitalkamera und Bares. Die Höhe des Gesamtsachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

Fall 4:
In diesem Fall wurde der Polizei der Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Georg-Herwegh-Straße in Leipzig-Wiederitzsch bekannt. Der Besitzer (45) informierte die Polizei. Vermutlich zwei Einbrecher machten sich zunächst zwischen 13:00 Uhr und 20:40 Uhr an der Terrassentür zu schaffen und drangen gewaltsam ein. Im Wohnbereich durchwühlten sie Schränke und Behältnisse und aus dem Schlafzimmer stahlen sie diversen Schmuck in bisher unbekanntem Wert.

Bürger, die während der Tatzeiten Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu den Tätern oder deren Aufenthaltsort geben können, melden sich bitte bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 22 34.