Einbrüche in Leipziger Firmen

In Leipzig-Lindenau und im Stadtzentrum kam es in der Weihnachtszeit zu mehreren Einbrüchen.

Fall 1
In der Zeit zwischen dem 23.12.2009, 16 Uhr, und dem 28.12.2009, 14:30 Uhr, kletterte
ein unbekannter Täter auf das Vordach eines Bürohauses, gelangte in die erste Etage und
hebelte dort ein Fenster auf. So konnte er die Büros und Ausstellungsräume betreten. Nach dem Durchsuchen aller Räumlichkeiten verschwand er neben zwei Computern, einem Laptop, einer Musikanlage noch mit diversem Designerschmuck einiger Künstler. Der Hausmeister bemerkte den Einbruch am Montag und rief die Polizei. Die Geschäftsführerin und ein Mitarbeiter der Galerie in der Josephstraße in Leipzig-Lindenau wurden über den Einbruch informiert. Die Höhe des Diebstahlschadens beläuft sich auf ca. 12.000 Euro, so die Polizei.

Fall 2
Durch Aufhebeln einer rückwärtig gelegenen Tür verschafften sich Unbekannte während der Weihnachtsfeiertage Zugang zu den Verkaufsräumen einer Firma in der Lindenauer Engertstraße. Der Inhaber erstattete am Montag Anzeige. Durch den Diebstahl von neun Oldtimer-Kleinkrafträdern, die allesamt nicht fahrbereit sind, und drei Motoren entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 4.100 Euro. Die Einbrecher müssen zum Abtransport ihres Diebesgutes ein Fahrzeug benutzt haben.

Fall 3
Der Geschäftsführer einer Firma auf dem Deutschen Platz in Leipzig-Mitte rief die Polizei am Monatg, gegen 10.00 Uhr, und teilte einen Einbruch mit. Hier war ein unbekannter Täter ebenfalls während der Feiertage in das Gebäude gelangt und hatte einen Flachbildschirm, zwei Kaffeemaschinen sowie einen Beamer gestohlen. Der Diebstahlschaden wurde auf ca. 6.100 Euro beziffert.

Die Polizei bittet Bürger, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu den
Tätern bzw. zu von ihnen genutzten Fahrzeugen geben können, sich bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1, Telefon 0341/ 96 64 22 34 zu melden.