Eine Brücke erhält ihren Namen

Chemnitz – Die Karl-Schmidt-Rottluff-Brücke in Chemnitz hat am Freitag ihre Namensschilder erhalten.

Eine Steinmetzwerkstatt brachte jeweils eine Tafel stadtein- und stadtauswärts an. Der Chemnitzer Stadtrat hatte in Würdigung der Lebensleistung des berühmten Malers zum 110-jährigen Jubiläum der von ihm mitbegründeten Künstlergruppe „Brücke“ die Benennung des Bauwerks an der Kaßbergauffahrt beschlossen.

Karl Schmidt-Rottluff wurde 1884 in Chemnitz geboren. Er gilt als einer der wichtigsten deutschen Vertreter des Expressionismus.

Die nach ihm benannte Brücke soll in den kommenden Jahren umfassend saniert werden. Ein genauer Termin dafür steht allerdings noch nicht fest.