Eine Bühne für eine bessere Welt

Chemnitz - "TUN - 15 Minuten für dein Projekt"- unter diesem Motto präsentieren sich Projekte aus Chemnitz und Sachsen. Eine Bühne hierfür bietet der Theaterplatz, Gastgeber sind die Filmnächte Chemnitz. Ab 1. August geht es los. Vor jeder Filmnacht bekommt das Team eines Projektes 15 Minuten Zeit das eigene Vorhaben vor dem Publikum zu präsentieren.

Sie sollen zeigen was sie bewegt und wie sie im Kleinen die Welt verbessern möchten. Ziel ist es, neue Unterstützer und Mitstreiter für die eigene Idee zu gewinnen. Michael Claus ist sowohl der Festivalleiter, als auch Initiator von TUN, da lag die Verknüpfung nahe.

Doch die Abende der Filmnächte sind begrenzt. Es war nötig, eine Auswahl zu treffen. Bevor die Teams ihre Projekte vor dem Publikum präsentieren durften, mussten sie zunächst eine fünf-köpfige Jury begeistern. Diese Jury besteht neben dem Festivalleiter Michael Claus, aus einer Theaterleiterin, Journalisten und einem Sportler. Dementsprechend groß ist auch die Bandbreite der Vorhaben. Sie kommen aus den Bereichen Kultur, Umweltschutz, Bildung, Wissenschaft oder karitatives.

© Sachsen Fernsehen

Insgesamt 25 verschiedene Projekte werden noch bis Ende August vorgestellt. Auf der Internetseite der Filmnächte Chemnitz kann man vorab einsehen, wann welche Projekte präsentiert werden. Lassen Sie sich also nicht nur von dem Programm der Filmnächte begeistern, sondern auch von den Projekten und Ideen, die Chemnitz bewegen.