Eine Oase inmitten der Platte: Der Kolonnadengarten Grünau

Leipzig - Umringt von dichten Plattenformationen lässt sich an der Alten Salzstraße in Grünau eine grüne Oase der Entspannung finden.

Der Kolonnadengarten ist ein gemeinschaftliches Projekt des Bundesministeriums für Bau, das in Zusammenarbeit mit Anwohnerinnen und Anwohnern entstand. Der Entwurf für den Gemeinschaftsgarten wurde dabei maßgebend von den Mitgliedern des 2007 gegründeten Stammtisches gestaltet.

Als Ort der Begegnung und Erholung bietet der Garten nicht nur Sitzgelegenheiten zur Entspannung, sondern auch verschiedenste Möglichkeiten des Erlebens, Genießens und Gestaltens, die von der Pflege eines eigenen Pflanzbeetes bis zur aktiven Mitgestaltung von Festen reichen. So finden hier das ganze Jahr über Veranstaltungen wie das Ostereiersuchen, das Mieterfest, das Adventssingen oder viele weitere Events statt.
© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen

Erhalten wird der Garten von ehrenamtlichen Helfern wie Gerd Kunz. Er und die anderen Gärtnerinnen und Gärtner kümmern sich tagtäglich um die Duftschlucht mit inspirierenden Gerüchen von Lavendel, Minze und anderer Kräutern, den Bach und Teich in welchem Karpfen und Goldfische ihr zuhause finden, sowie die Hoch- und Pflanzenbeete. Der Hobby-Gärtner lebt sein Steckenpferd aus und beglückt damit nicht nur sich selbst.

Ein Naherholungsgebiet wie dieses gibt es in Grünau so nicht noch ein weiteres Mal. Aus diesem Grund sucht der Kolonnadenbeirat dringend nach Nachwuchs, damit das Projekt noch lange weiter bestehen kann.

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen

Wer den Kolonnadengarten gärtnerisch, kulturell oder finanziell unterstützen möchte, kann seine Adresse und Telefonnummer einfach im Briefkasten im Kolonnadengarten hinterlassen. Dann wird geklärt, wie die Mitarbeit aussehen oder Ideen und Wünsche umgesetzt werden können.