Eine Top-Adresse für Spitzensportler

Im Ranking der 56 Partnerhochschulen des Spitzensports erreicht die TU Chemnitz das viertbeste Ergebnis.

Dies ergab eine aktuelle Analyse des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Sportbund und dem Bundesministerium des Innern. Besser abgeschnitten haben lediglich die Hochschulen an den Standorten Hamburg und Heidelberg sowie die Uni Augsburg und die FH Kempen. Insbesondere die Unterstützung der Athleten durch Tutoren, die Organisation des gesamten Studienablaufs und die Kommunikation über die sportlichen Erfolge der Athleten seien an der TU Chemnitz im Vergleich zu anderen Hochschulen weit vorangeschritten. Für Chemnitz sprechen zudem kurze Wege zwischen Trainingsstätten und Hochschulräumen, sowie eine nahezu optimale Zusammenarbeit zwischen dem Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden und der TU.