Eingeschlossen

Welche Absichten ein Leipziger (32) hegte, der sich am Dienstagabend, gegen 21:00 Uhr, in der vierten Etage eines Kaufhauses in der City offenbar einschließen ließ, kann nur vermutet werden.

Der Mann löste jedenfalls kurze Zeit später Einbruchalarm aus und wurde dann von Polizeibeamten des Reviers Innenstadt im Treppenhaus zur Grimmaischen Straße vorläufig festgenommen.

Die Beamten durchsuchten den 32-Jährigen, fanden jedoch kein Diebesgut. In seiner Gürteltasche hatte er Werkzeug, wie Schraubendreher, Maulschlüssel, ein Etui mit Imbusschlüssel sowie eine Taschenlampe. Fündig wurden sie auch in seinem Rucksack, in dem sie weiteres Werkzeug – Hammer, Zangen, Schraubendreher und einen Kuhfuß fanden.

Die Beamten stellten sämtliche Werkzeuge sicher. Zum Vorwurf des versuchten Diebstahls äußerte sich der Tatverdächtige nicht. Trotzdem hat er sich strafrechtlich zu verantworten.