Eingeschlossen: Feuerwehr musste Kind befreien

Auf der Winterbergstraße in Dresden-Seidnitz hat sich gestern ein 4-jähriger Junge versehentlich im Bad eingeschlossen.

In seiner Angst stellte sich der Kleine eine Fußbank vor das in Richtung Straße geöffnete Fenster. Die eintreffenden Einsatzkräfte beruhigten den Kleinen und brachten vorsorglich einen Sprungretter in Bereitschaft.

Die Wohnungstür konnte ohne Schaden geöffnet werden. Während der Arbeiten an der Badtür gelang es dem Jungen, durch Drehen des Drehknaufes die Tür selbst zu öffnen. Der Junge war wohlauf. 

Quelle: Feuerwehr Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!