Eingestrickte Lichtobjekte in Chemnitz

Am Freitag wird im ehemaligen Musikhaus „Charts“ im Chemnitzer Rosenhof eine Kunstausstellung des KünstlerInnen-Kollektivs „mittwochnachmittag“ eröffnet.

Gezeigt werden dabei 20 eingestrickte Lichtobjekte mit integrierter Klanginstallation. Die Kunstobjekte sind dabei aus einem einjährigen Erkundungsprozess hervorgegangen.

Immer Mittwochs trafen sich 20 Frauen in einer Strickgruppe, um an den Installationen zu arbeiten.

Interview: Ingolf Watzlaw, Künstlerischer Leiter „mittwochnachmittag“

Noch laufen die Vorbereitungen für die Ausstellungseröffnung auf Hochtouren.

Die Organisatoren sind aber guter Dinge, dass bis zur Vernissage am kommenden Freitag alle Objekte auf ihrem Platz stehen. Aber auch nach der feierlichen Eröffnung lohnt sich ein Besuch in der außergewöhnlichen Ausstellung.

Interview: Ingolf Watzlaw, Künstlerischer Leiter „mittwochnachmittag“

Bis zum 19. März kann die Ausstellung des KünstlerInnen-Kollektivs  „mittwochnachmittag“ besucht werden.