Einigung über Haustarifvertrag im Klinikum St.Georg

Nach intensiven Verhandlungen hat das Klinikum St.Georg Leipzig einen neuen Haustarifvertrag für seine Ärzte verhandelt. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis Ende 2015 und sichert eine angemessene Teilnahme an der Tarifentwicklung.+++

Nach mehrmonatigen konstruktiven Verhandlungen haben sich das Klinikum St. Georg und der Marburger Bund Sachsen im Juli 2013 auf den Abschluss eines neuen Haustarifvertrages für die angestellten Ärztinnen und Ärzte geeinigt.

Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis Ende 2015 und ermöglicht den Ärzten eine angemessene Teilnahme an der Tarifentwicklung im kommunalen Krankenhausbereich. Daneben wurde eine bisher nicht vorhandene Ergebnisbeteiligung am Unternehmenserfolg vereinbart.

Neben dem attraktiven Einstiegsgehalt von 3.944 Euro für junge Ärzte wurde besonderer Wert auf die Entwicklung und Förderung der Weiter- und Fortbildung gelegt. Dazu wird eine paritätisch besetzte Kommission gebildet, die eine Systematisierung der bestehenden Maßnahmen und Vorschläge für Verbesserungen erarbeiten soll. Gleichzeitig werden weitere finanzielle Anreize für langjährig beschäftigte Fach- und Oberärzte in Form von neuen Endstufen innerhalb der Vergütungstabelle geschaffen.

Die Tarifeinigung wird abgerundet durch soziale Komponenten, wie unter anderem eine Regelung zur Inanspruchnahme von Familienpflegezeit und Freistellung für die Pflege naher Angehöriger.