Einparkversuch endet im Fiasko

Chemnitz – Der Einparkversuch einer 61-Jährigen endete am Sonntagabend in Chemnitz in einem totalen Fiasko.

Die Frau hatte gegen 17.40 Uhr in der Wilhelm-Weber-Straße versucht, mit ihrem Skoda Yeti rückwärts einzuparken. Trotz Parkassistenten krachte sie mit ihrem Fahrzeug zunächst gegen einen VW Lupo, schob diesen auf einen Fiat und knallte gegen einen Baum. Danach fuhr der Skoda noch auf den Fußweg, rammte noch einen Baum, einen Müllcontainer und einen Sichtschutz aus Holz.

Die Fahrerin und ihre 67 Jahre alter Beifahrer wurden leicht verletzt und kamen ins Krankenhaus. Die Autos wurden erheblich demoliert. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 14.000 Euro.

Noch ist nicht bekannt, ob eine Fehlbedienung oder ein technischer Defekt an der Einparkhilfe unfallursächlich war. Die Polizei ermittelt.