Einrichtung von Tempo-30-Zonen in Gohlis

Der Oberbürgermeister gab am 26. Juli aufgrund eines Stadtratbeschlusses die Einrichtung von Tempo-30-Zonen in Gohlis im Straßenzug Berggartenstraße – Möckernsche Straße – Kirschbergstraße bereit.+++

Aufgrund eines Stadtratsbeschlusses wird zur Zeit die Einrichtung von Tempo-30-Zonen im Straßenzug Berggartenstraße – Möckernsche Straße – Kirschbergstraße vorbereitet. Der Beschluss sieht vor, diesen Straßenzug aus dem Straßenhauptnetz zu lösen und als Anliegerstraße einzustufen.

Damit hatte der Stadtrat ein als Petition vorgebrachtes Bürgeranliegen aufgenommen. Die Einstufung als Anliegerstraßen schafft die Grundlage für die Umsetzung von Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. Die Petition enthielt darüber hinaus noch die Forderung nach Einrichtung von Querungshilfen im Bereich der Möckernschen Straße (Höhe Schwimmhalle) und in Höhe der Schmutzlerstraße.

Der Bau dieser Querungshilfen beginnt in der zweiten Augustwoche. Die dritte in der Petition geforderte Maßnahme ist die gezielte Umlenkung des Durchgangs- und Schwerlastverkehrs und konnte bereits durch eine veränderte Wegweisung in Richtung der Bundesstraße 6 und ein Abbiegeverbot für größere Lastkraftwagen an der Kirschbergstraße weitestgehend berücksichtigt werden. Eine weitere Verringerung der Verkehrsmenge kann mit der Einrichtung der Tempo-30-Zonen erreicht werden. Die Pläne der Maßnahmen und entsprechende Erläuterungen können ab sofort im Infozentrum Georg-Schumann-Straße 126 eingesehen werden. Das Zentrum ist Montag bis Freitag geöffnet.

Am 21. August stehen in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr Vertreter des Verkehrs- und Tiefbauamtes für Fragen und Erläuterungen im Infozentrum zur Verfügung. Dazu wird auch noch einmal gesondert informiert. Im September sollen dann die Arbeiten zur Einrichtung der Tempo-30-Zonen vorgenommen werden.