eins energie investiert in brandenburgischen Windpark

Chemnitz (dapd-lsc). Der Chemnitzer Versorger Eins Energie will sich bundesweit bei erneuerbaren Energien engagieren.

Die erste Beteiligung betreffe den Windpark Biebersdorf in Brandenburg, teilte das Unternehmen am Dienstag in Chemnitz mit. Dort werde die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG 14 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 28 Megawatt errichten.

Die Thüga Erneuerbare Energien wurde den Angaben zufolge von Eins Energie in Sachsen und 26 weiteren Thüga-Beteiligungen gegründet. Bis 2020 wolle das Unternehmen gut eine Milliarde Euro in erneuerbare Energien investieren. Eins Energie betreibe bislang einen Windpark in Chemnitz.

dapd

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar