Einsatzgeschehen der Feuerwehr zum Silvesterabend

Dresden - Am 31. Dezember und in der Silvesternacht wurde die Feuerwehr Dresden insgesamt 65 mal alarmiert. Bei den meisten Bränden handelte es sich um Abfallcontainer, Papiersammelbehälter und Container der Kleiderspende.

Brand Mülldeponie, 31.12.2018, 08.00 Uhr, Langebrücker Straße

Zu einem Brand auf einer alten Schutthalde wurde die Feuerwehr um 08.00 Uhr in die Langebrücker Straße gerufen. Dort angekommen mussten die Einsatzkräfte feststellen, dass durch einen Domdeckel Rauch austrat. Mit einer Wärmebildkamera erfolgte eine Kontrolle und im Anschluss wurde unter Verwendung eines B- Rohres der Brand über den Domschacht gelöscht. Im Einsatz waren der Löschzug der Feuerwache Albertstadt und die Kameraden der Stadtteilfeuerwehr Langebrück.

Brand Pkw, 31.12.2018, 18.22 Uhr, Robert-Matzke-Straße

Zu einem brennenden Pkw wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr in die Robert-Matzke-Straße gerufen. Bei Ankunft war ein Flammenschein hinter der Windschutzscheibe des Pkw erkennbar. Mit Wasser und einem C- Strahlrohr konnte der Entstehungsbrand zügig gelöscht werden. Im Einsatz war ein Löschfahrzeug der Wache Übigau.

Brand Mülltonne, 31.12.2018, 21.09 Uhr, August-Bebel-Straße

Einen brennenden Biomüllcontainer löschte die Feuerwehr gegen 21 Uhr in der August-Bebel-Straße, der bei Ankunft der Einsatzkräfte im Vollbrand stand. Im Einsatz war ein Löschfahrzeug der Feuerwache Altstadt.

Flammen aus Unterflurcontainer, 31.12.2018, 22.03 Uhr, Talstraße

Aus einem unterirdischen Papiercontainer traten bei der Ankunft der Feuerwehr Flammen aus. Die Kräfte der Feuerwehr löschten den Brand mittels C-Rohr und Schaumbildner. Im Einsatz war ein Löschfahrzeug der Feuerwache Albertstadt.

Brand Kleidercontainer, 31.12.2018, 23.26 Uhr, Antonin-Dvorak-Straße

Der brennende Inhalt eines Kleidercontainers beschäftigte die Feuerwehr gegen 23.30 Uhr in der Antonin-Dvorak-Straße. Die Brandbekämpfung wurde mit einem C-Rohr durchgeführt. Dazu musste der Sammelbehälter durch die Einsatzkräfte geöffnet werden. Im Einsatz war die Stadtteilfeuerwehr Niedersedlitz.

Person im Aufzug, 01.01.2019, 00.08 Uhr, Mosczinskystraße 12

Den ersten Einsatz im neuen Jahr bescherte der Feuerwehr Dresden ein defekter Personenaufzug in einem Hochhaus. In diesem waren sechs Personen eingeschlossen. Die Feuerwehr öffnete die Schacht- sowie die Kabinentür ohne Schaden und alle Personen konnten unverletzt die Aufzugskabine verlassen. Im Einsatz war ein Löschfahrzeug der Wache Altstadt.

Brand im Treppenhaus, 01.01.2019, 00.16 Uhr, Herzogswalder Straße

Brennende Feuerwerkskörper waren der Grund eines Brandes im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Herzogswalder Straße. Mittels C-Strahlrohr und unter Verwendung von Pressluftatmer löschte ein Trupp den Brand. Die Bewohner der Erdgeschosswohnungen wurden zum Teil über tragbare Leitern der Feuerwehr ins Freie gebracht. Im Anschluss erfolgte mittels Elektrolüfter die Entrauchung des Treppenhauses. Alle Bewohner der Erdgeschosswohnungen wurden dem Rettungsdienst übergeben und vorsorglich zur Untersuchung  in ein Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren die Löschzüge der Feuerwache Übigau und Löbtau, ein Löschfahrzeug der Stadtteilfeuerwehr Gorbitz sowie die Feuerwehreinsatzleitung.

Person im Aufzug, 01.01.2019, 00.21 Uhr, Lahmannring

Drei Erwachsene und drei Kinder, welche mit einem Aufzug steckenblieben, waren der Grund einer Alarmierung auf den Lahmannring. Die Kräfte der Feuerwehr öffneten von außen den Aufzug und alle sechs Personen konnten unverletzt befreit werden. Im Einsatz waren ein Löschfahrzeug der Wache Striesen und ein Löschfahrzeug der Stadtteilfeuerwehr Bühlau.   

Brand Balkon, 01.01.2019, 00.22 Uhr, Prager Straße

Ein verirrter Feuerwerksköper, der einen Plastikstuhl auf einem Balkon in Brand setzte, war Grund der Alarmierung in die Prager Straße. Da sich der Balkon in der dritten Etage befand, wurde die Drehleiter der Feuerwehr in Stellung gebracht. Diese nutzten die Einsatzkräfte, um zu dem Balkon aufsteigen zu können. Mit einem Kleinlöschgerät löschten sie den Brand. Die Mieterin der Wohnung blieb unverletzt. Im Einsatz waren die Kameraden der Feuerwache Altstadt.

Brand mehrerer Mülltonnen, 01.01.2019, 00.40 Uhr, Victor-Klemperer-Straße

Mehrere brennende Mülltonnen löschte die Feuerwehr mit einem Strahlrohr und unter Einsatz von Pressluftatmer in der Viktor-Klemperer-Straße um 00.40 Uhr. Zum Einsatz kam ein Löschfahrzeug der Wache Albertstadt sowie ein Löschfahrzeug der Stadtteilfeuerwehr Kaitz.

 

Weitere Brände von Abfall- und Recyclingbehältern ereigneten sich unter anderem um 00.39 Uhr auf dem Leutewitzer Ring, um 00.59 Uhr auf dem Carolaplatz, um 01.02 Uhr in der Gottfried-Keller-Straße, um 01.07 Uhr in der Uhlandstraße, um 01.15 Uhr in der Wiesenstraße. Insgesamt zogen sich die Kleinbrände bis in die frühen Morgenstunden des Neujahrstages fort.