Einsiedel und Klaffenbach weiter vorn

In der Fußball-Kreisliga führen weiterhin Viktoria Einsiedel und Grün-Weiß Klaffenbach Hand in Hand die Tabelle an. Die Klaffenbacher sind nach dem 3:3 Unentschieden bei Rapid Chemnitz II weiterhin die einzige Mannschaft der Liga ohne Niederlage.

Doch auch die Einsiedler holten beim 2:2 bei Germania Chemnitz II nur einen Zähler. Elfmann hatte die Altchemnitzer in Front gebracht. Viktorias Vereinspräsident Steffen Karl (45. und 46.) traf danach doppelt. Für einen Dreier reichte das nicht, da Deckert drei Minuten vor Abpfiff für die Germania ausgleichen konnte.
 
Ärgste Verfolger sind Blau-Weiß Chemnitz und Handwerk Rabenstein II, die beide mit Erfolgen ein wenig Boden gutmachen konnten. Blau-Weiß (2 x Thiele) schlug Siegmar mit 4:2, Rabenstein (Saupe, Dathe, Förster) drehte bei Stahl Reichenhain (Reißner) einen Rückstand in einen 3:1-Sieg. Schlusslicht USG Chemnitz (Chaibi) holte beim 1:1 gegen Blau-Weiß Röhrsdorf (Fichtner) den ersten Punkt. Aufsteiger Polizei SV (Strauch) bezwang Lok Chemnitz mit 1:0. Mit 1:1 trennten sich der TSV IFA Chemnitz II (Schulz) und Neuling SV Bernsdorf (Ludwig).