Einsparungen ja, Kündigungen nein – Stadt stellt Weichen für LVV-Zukunft

Die Risikominimierung im Leipziger Finanzhaushalt ist nach wie vor Thema in unserer Stadt. Deswegen soll die Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft, kurz LVV, neu ausgerichtet werden. Unter anderem mit dem Verkauf der LVV-Tochter perdata. +++

Die Stadt Leipzig stellt die Weichen für die Zukunft des LVV-Konzerns. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird dazu dem Stadtrat voraussichtlich im Januar eine umfangreiche Beschlussvorlage unterbreiten. 
Im Kern soll mit zwei Punkten der LVV, die als Holding der Stadtwerke Leipzig (SWL), die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) sowie die kommunalen Wasserwerke (KWL) umfasst, eine breite und sichere Basis geschaffen werden, um auch in Zukunft wichtige Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger wahrnehmen zu können.
Eines der wichtigsten Ziele ist hierbei die weitere Finanzierungssicherheit des öffentlichen Personennahverkehrs in der Stadt.