Einstellungsoffensive bei der sächsischen Polizei

Die Einstellungsvoraussetzungen bei der Polizei werden geändert.  Das Höchstalter für eine Einstellung wird von derzeit 25 Jahren auf 34 Jahre heraufgesetzt. Zudem soll die Mindestgröße von 165 cm auf 160 cm abgesenkt werden. +++

Das Sächsische Ministerium des Innern plant zusätzlich zur seit Mai 2014 laufenden Nachwuchskampagne Änderungen der Einstellungsvoraussetzungen für die sächsische Polizei.

Vorbehaltlich der Änderung der Sächsischen Laufbahnverordnung und der
VwV NachwuchsPol soll zum einen das Einstellungsalter für den Vorbereitungsdienst in die sächsische Polizei von bisher 17 Jahren auf 16 Jahre herabgesetzt und das Höchstalter von derzeit 25 Jahren auf 34 Jahre heraufgesetzt werden.

Zum anderen soll die Mindestgröße von 165 cm auf 160 cm abgesenkt werden.

Um potentiellen Bewerbern, welche die bislang geltenden Einstellungsvoraussetzungen nicht erfüllten, die Gelegenheit zu geben, sich online für das Auswahlverfahren 2015 zu bewerben, wird der reguläre Bewerbungsstichtag für die Ausbildung in der Laufbahngruppe 1, zweite
Einstiegsebene (LG 1.2-ehemals mittlerer Dienst) einmalig um einen Monat bis zum 1. Oktober 2014 verlängert.

Bei Interesse an einer Ausbildung (LG 1.2) oder einem Studium (LG 2.1) kann man sich auf der Internetseite www.verdaechtig-gute-jobs.de registrieren. Dort sind auch sämtliche Informationen zum Auswahlverfahren sowie zum Polizeiberuf zu finden.

Bei Fragen zur Bewerbung oder für ein ausführliches Beratungsgespräch stehen die Berufsberater vor Ort oder das Auswahlteam beim Präsidium der Bereitschaftspolizei (Telefon: 0341/5855 5855,auswahlteam@polizei.sachsen.de) zur Verfügung.

Quelle: Präsidium der Bereitschaftspolizei