Einsturzgefahr am Hotel Carola

Der Zustand des ehemaligen Hotels Carola nimmt besorgniserregende Ausmaße an.

Denn an dem seit Jahren leerstehenden Gebäude nagt der Zahn der Zeit. Nachdem jetzt sogar Teile des Daches auf die Bahnhofstraße gestürzt waren, mußte nicht nur der Fußweg gesperrt, sondern auch eine Haltestelle verlegt werden. Da Gefahr im Verzug ist, wird die Stadt Chemnitz bei der Sicherung der Immobilie zunächst in Vorleistung gehen, den Besitzer dann aber auffordern, seinerseits entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Eigentümer der Immobilie ist die Volksbank Mittweida, in deren Besitz sich bereits seit zwei Jahren auch die marode Villa Zimmermann befindet. Beide Gebäude sind seit Jahren in einem bedauernswerten Zustand, dessen Ende nicht in Sicht ist. Mehr dazu in der Drehscheibe Kompakt

Schicken Sie uns interessante Zuschauerbilder und wir veröffentlichen Sie auf unserer Internetseite: einfach an info@sachsen-fernsehen.de senden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar