Einsturzgefahr in Gohlis

In einem leerstehenden Eckhaus auf der Georg-Schumann-Straße sind am Mittwochabend mehrere Zwischendecken zusammengebrochen. Das Bauordnungsamt sperrte Fußweg vor dem Haus. Auch im Verkehr kam es zu einigen Einschränkungen. +++

Am Mittwochabend ist die Leipziger Feuerwehr gegen 21:30 Uhr in die Georg-Schumann-Straße 250 ausgerückt. Alarmiert wurde sie von Anwohnern, die aufgrund von Rauchschwaden, die aus den Fenstern des leerstehenden Eckhauses kamen, befürchteten,dass das Haus brennt.

Die Qualmwolken des vermeintlichen Feuers entpuppten sich als Staubwolken, die laut Einsatzleitung durch mehrere zusammengebrochene Zwischendecken entstanden seien sollen. Der Hauseigentümer selbst meinte allerdings, dass nur ein abgebrochener Balken für Aufruhr gesorgt habe.

Fachleute vom Leipziger Bauordnungsamt sperrten den Fußweg vor dem leerstehenden Haus. Und auch die Leipziger Verkehrsbetriebe mussten die Straßenbahnlinien 10 und 11 sowie die Busse der Linie 80 und N4 umleiten. Seit 11 Uhr ist die Straßenbahnstrecke aber wieder freigegeben. Lediglich die Buslinien verkehren noch mit Umleitung. Und auch der Verkehr muss stadtauswärts eine kleine Umleitung nehmen. Stadteinwärts ist der Verkehr aber nicht beeinträchtigt.