Einweihung des restaurierten Gedenksteins für die ehemaligen Zwangsarbeiter

Auf dem Sowjetischen Ehrenfriedhof am Richterweg in Chemnitz findet am Mittwoch eine Gedenkveranstaltung der Stadt Chemnitz in Erinnerung an den 65. Jahrestag des Beginns des 2. Weltkrieges statt.

Im Rahmen der Gedenkveranstaltung wird auch der restaurierte Gedenkstein für die Zwangsarbeiter aus den damals von den deutschen Faschisten okkupierten Ländern enthüllt. An der Gedenkveranstaltung können auch die Chemnitzer teilnehmen, beginnen wird sie 10:00 Uhr mit der Ansprache von Oberbürgermeister Dr. Peter Seifert am Gedenkstein für die Zwangsarbeiter. Nach der Enthüllung des restaurierten Gedenksteins folgt eine Ansprache des Generalkonsuls der Russischen Föderation, Herrn Nikolaj Sirota.