Einzigartige Vogelschau in der Messe

Die Messe Chemnitz hat ihren Besuchern am Wochenende eine einzigartige Vogelschau präsentiert.

Zur „Exota“ konnten mehr als 2000 der gefiederten Tiere aus 400 Arten aller Kontinente bestaunt werden. Etwa 11 000 Schaulustige nutzten die Gelegenheit, um die breite Palette der einheimischen und fremdländischen Vögel einmal näher zu betrachten. Gezeigt wurden unter anderem seltene Insekten – und Fruchtfresser, Papageien, Wasser – und Hühnervögel sowie Laufvögel der Gattungen Emu und Nandu Laut Veranstalter war dies die größte und aufwendigste Schau, die bisher in Europa zu sehen war. Die Veranstaltung soll künftig durch eine begleitende Industrieausstellung für Vogelzucht und Haltung noch attraktiver werden.