Eisarena rüstet sich für Short Track – Bianca Walter ist zurück!

Dresden - Am Wochenende findet in Dresden der vierte Wettbewerb des World Cup Short Track der Saison 2018/19 statt. Die Vorbereitungen in der EnergieVerbundArena laufen derzeit auf Hochtouren.

Die ersten Teams trainieren auf dem Eis in der EnergieverbundArena Dresden. Hier werden am Wochenende vom 1. bis 3. Februar die Wettkämpfe des ISU World Cup Short Track ausgetragen. Es ist das vierte Event des World Cup 2018/19, welcher am 2. November 2018 in Kanada gestartet ist. Die Dresdnerin Anna Seidel wird wieder mit am Start sein, sie holte sich im zweiten Durchlauf des World Cup, der im November 2018 in Salt Lake City stattfand, die Silbermedaille. Bei der letzten Europameisterschaft reichte es nach einigen Stürzen nur für den 13. Rang, der Motivation tut das aber merklich keinen Abbruch. Auch Shorttrackerin Bianca Walter ist zurück und wird am Wochenende auf dem Eis zu sehen sein. Sie musste die vergangenen sechs Monate gezwungermaßen aussetzen.

Stuart Horsepool hat im Juni 2018 die Geschicke des Bundestrainers übernommen. Er konzipierte zuletzt Short Track Strukturen in Lettland und coachte die lettischen Olympia-Skater. Das härtere Training war zunächst ungewohnt, haben jedoch das Team offenbar gut gestärkt. Insgesamt 32 Länder werden am Samstag an den Start gehen.