Eisenbahnfest

Am Samstag sind die ersten Tage der Industriekultur Dresden eröffnet worden. Eine Woche lang finden an vielen Dresdner Industrie- und Kulturstandorten zahlreiche Veranstaltungen statt. Eröffnet wurden die Industriekulturtage mit einem Eisenbahnfest im Bahnbetriebswerk Dresden Altstadt.

Tausende Eisenbahnfans waren am Samstag  zum Bahnbetriebswerk Dresden Altstadt gezogen. Dort wurde ordentlich Dampf gemacht, beim Dampflok- Sonderzug- Treffen. 

Sieben noch betriebsfähige Dampflokomotiven aus ganz Deutschland rollten an und fuhren ganz nach dem Motto des Festes“ Der Ruf der Steilrampen“  die berühmte Steilstrecke durch den Tharandter Wald nach Klingenberg- Colmnitz. 

Da wurden Erinnerungen an die legendären Dresdner Dampflokfeste wach. Die zogen jedesmal Zehntausende Besucher auf das Gelände. 2004 gab es das letzte Dampflokfest. Jetzt soll die Tradition wieder belebt werden. Auch das Dresdner Verkehrsmuseum beteiligt sich an der Veranstaltung und öffnete sein Depot.

Mit dem Eisenbahnfest wurden auch die ersten Industriekulturtage Dresden eröffnet. Mit den Veranstaltungen sollen den Dresdnern und ihren Gästen die  Industriekultur- und Tradition der Stadt näher gebracht werden.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.