Eisenbahnstraße: Anlieger sollen mitbezahlen

Gebührenschock für Anlieger, sie müssen nun wohl doch horrende Summen für den Straßenbau im Leipziger Osten zahlen.

Ca. 80 Anliegern der Eisenbahnstraße in Leipzig flatterten am Wochenende saftige Gebührenbescheide in den Briefkasten. Die Stadt verlangt Geld für die Sanierung der Straße.

Die Hälfte der Kosten sollen die Grundstücksbesitzer jetzt zahlen. Dabei hatte ihnen das Rathaus zu Baubeginn 2003 versprochen, dass alles über Fördermittel finanziert wird. Schon letztes Jahr der erste Schock. Plötzlich wollte die Verwaltung 25 Prozent Selbstbeteiligung der Anlieger – jetzt nochmal ein Nachschlag in gleicher Höhe.

Quelle: TeleNewsNetworks