Eishockey verkleinert Spielerkader

Die 2. Bundesliga im Eishockey reduziert die Anzahl der Spieler. Die Dresdner Eislöwen werden nächste Saison dann nur noch 21 auf dem Eis sein.

Die Zweitligisten haben am Samstag einstimmig beschlossen, mit dem Hinblickauf die hohen Personalkosten sowie die allgemeine wirtschaftliche Lage die Spielerkader wie folgt zu verkleinern:

Ab der Saison 09/10 sind pro Spiel statt bisher 22 nur noch 21 Spieler spielberechtigt; darunter maximal 6 Ausländer und maximal 15 Spieler Ü23/Ausländer. Ab der Saison 10/11 sind dann pro Spiel nur noch 20 Spieler (üblich 2 Torhüter, 6 Verteidiger, 12 Stürmer) spielberechtigt; darunter maximal 5 Ausländer und maximal 15 Spieler Ü23/Ausländer.

Zudem wurde der Rahmenterminplan bestätigt, der den Punktspielstart für den11. September vorsieht. Bei der ESBG-Gesellschafterversammlung wurde außerdem beschlossen, dass sich die bisherigen Lizenzierungsfristen Mitte April/Mitte Mai jeweils auf das Monatsende verschieben; bei gleichzeitiger deutlicher Reduzierung der Nachbesserungsfristen.

Quelle: Dresdner Eislöwen

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.