Eiskunstlauf: Savchenko/Szolkowy Dritte nach Kurzprogramm

Bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in London/Canada belegt das Chemnitzer Eiskunstlaufpaar Aljona Savchenko und Robin Szolkowy nach dem Kurzprogramm den dritten Platz.

Damit müssen die Titelverteidiger um ihren fünften Weltmeisterschaftstitel bangen.

Nach dem  Kurzprogramm zur Musik „Kismet” der Gruppe Bond liegen die Chemnitzer mit 73,47 Punkte hinter den Europameistern Tatjana Wolososchar/Maxim Trankow aus Russland (75,84 Punkte) und den Kanadiern Meagan Duhamel/Eric Radford (73,61 Punkte) auf dem dritten Rang.

Um doch noch ihren fünften WM-Titel einzufahren benötigen die Schützlinge von Trainer Ingo Steuer eine fehlerfreie Kür. Diese geht am Freitagabend im John Labatt Centre in London/Ontario über die Bühne.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar