Eiskunstlauf-Weltmeister tragen sich ins „Goldene Buch des Sports“ ein

Die Eiskunstlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy haben sich heute im Goldenen Buch des Sports verewigt. Seit 16 Jahren gibt es im Freistaat das Buch. Sportliche Erfolge sollen so für spätere Zeiten in Erinnerung gehalten werden.

Die beiden Eiskunstläufer Aljona Savchenko und Robin Szolkowy gehören nicht erst seit ihrem Sieg bei den Weltmeisterschaften im März zu den erfolgreichsten Sportlern Sachsens. Sie sind auch schon das zweite Mal in Folge Europameister im Paarlauf.

Im Goldenen Buch des Sports haben sich bis jetzt 97 sächsische Sportler und Mannschaften eingetragen. Heute kam ihr Eintrag dazu.

Das Eiskunstlauf-Pärchen verbringt Weihnachten zu Hause in Chemnitz. Aber das Training läuft trotz der Feiertage auf Hochtouren.

Morgen sind die beiden Chemnitzer bei der ARD Eis Gala in der Freiberger Arena zu sehen.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar