Eisläufer präsentieren Märchen auf Kufen

Chemnitz- Eine Märchenaufführung der speziellen Art – nämlich auf dem Eis. Das gibt es seit dem Donnerstag wieder im Chemnitzer Eissportzentrum zu sehen.

Über 200 Eisläufer verwandeln die Eisfläche in eine große Bühne. In diesem Jahr präsentieren die Sportlerinnen und Sportler das Stück „Der Nussknacker“.

Das Ballett von 1892 wird erstmals in Chemnitz inszeniert. Darin geht es um die Weihnachtsnacht einer Familie. Ein Nussknacker und eine Spielzeugarmee rücken dabei in den Vordergrund. Bei der Besetzung ist von Jung bis Alt alles dabei. Auch Sportler im Kita-Alter sind in diesem Jahr vertreten. Die Requisiten, die das Bühnenbild ergeben, wurden mühevoller zusammengeführt.

Unterstützt wird das Team vom Chermnitzer Opernhaus. Dieses stellt unter anderem die Kostüme. Aber auch die Maskenbildnerin wird in diesem Jahr zur Verfügung stehen, um das perfekte Outfit der Künstler zu komplettieren. Besonderes Highlight soll dann die Zusatzshow am Samstag werden. An diesem Abend sind unter anderem Gäste wie Katharina Witt geladen.

Alle Infos zu den Veranstaltungen finden sie unter www.eismärchen-chemnitz.de.